hallo Suff Daddy

am 18. Mai 2010 in #hallo Name #Musik

Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/195946_64297/wegeins/wp-includes/functions.php on line 64

Ich weiß ziemlich genau seit wann ich die Machenschaften des Wahlberliners und passionierten Beatbauers Suff Daddy verfolge, da ich damals, schwer beeindruckt von meiner Neuentdeckung, hier sofort einen Artikel veröffentlichte. Im Juni 2009 war das. Suff macht immer noch gute Musik. 4 My Holiks.

Deine Berufung.

Meine Berufung ist es, Beats zu machen. Mein Beruf ist Webdesigner, was manchmal ganz praktisch ist. Aber ich will in Zukunft nur noch Beats machen, Auflegen und Liveshows spielen. Fuck Webdesign.

Inspiration / Motivation.

Inspiriert werde ich durch Musik. Ein Haupteinfluss ist der klassische Hip Hop Sound aus den 90er Jahren, aber mich inspiriert auch ganz viel zeitgenössische Musik, ebenso wie altes Zeug aus den 60ern, 70ern und 80ern. Beatmäßig gefallen mir die ganzen Homies wie Hubert, Fella und Tobrock, fLako, Hodn, Twit One, Dexter… aber auch andere Leute wie Spinna, Kankick, Geology, Mr. Dibiase, Freddie Joachim, Young RJ, J-Zone, Dilla, Madlib, Premier, Pete Rock, Beatminerz, Marley Marl, 45 King, Large Professor und und und… Woher meine Motivation kommt, kann ich nicht sagen. Ich beschäftige mich einfach am liebsten mit Musik.

Tägliche Routine.

Ausschlafen, Kaffee trinken, surfen, Beats machen, essen, Musik hören, surfen, Beats machen, rausgehen, essen, trinken, einschlafen.

Zukunft.

Bald erscheint ein Beat-Sampler, auf dem ich neben vielen anderen Leuten wie Twit One, Hulk Hodn, Hubertz Daviz, Beatvadder, Tobrock, Kankick, Lazy Jones und ein paar weiteren vertreten sein werde. Das Ding heisst „Puzzles“ und erscheint auf Augenringe unter dem dritten Auge Records. Initiiert wurde das Ganze von Twit One und wird dope. Ich sitze an einem gemeinsamen Album mit Fleur und mache Beats für meine nächste Suff Daddy EP. Da gibt’s aber noch keine genauen Pläne. Nebenbei mach ich ein paar Remixe für Freunde und Kollegen. Ein Suffbeton Album mit Lunte ist auch in Arbeit und vielleicht kommt irgendwann ein Ding mit Dexter. Wir werden sehen.

3 Alben.

J-Zone presents Chief Chinchilla – Live at the Liqua Sto / Momentan eines meiner absoluten Lieblingsalben und dazu eines der Lustigsten des vergangenen Jahrzehnts. Im Geiste des „St. Ides“ Tapes von 1994 rappt Chief Chinchilla über Bier und trifft damit genau meinen Humor. Die Beats von J-Zone sind auch sehr geil.

Erykah Badu – New Amerykah Part Two / Vaporizer einschalten, durchatmen, Badu hören.

Morlockk Dilemma – Der eiserne Besen / Wahrlich ein Mutterficker von einem Mixtape.

(Photo: Robert Winter)



Kommentare:

  1. ekrem
    (am 18. Mai 2010)

    Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/195946_64297/wegeins/wp-includes/functions.php on line 66

    super interview! have a nice vacation in my hometown! :)

    AntwortenAntworten
  2. links for 2010-05-18
    (am 18. Mai 2010)

    […] hallo Suff Daddy / Weg Eins Jonathan von WegEins im (Kurz-)Interview mit Suff Daddy. […]

  3. links for 2010-05-19 through 2010-05-20 | aloha WEBLOG
    (am 22. Mai 2010)

    […] hallo Suff Daddy / Weg Eins […]

Schreibe einen Kommentar!