Miles Davis, Style

am 15. Januar 2013 in #Musik #Restkunst

Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/195946_64297/wegeins/wp-includes/functions.php on line 64

miles_comte copy

Der große Miles Davis mit großen Worten. Photographiert wurde das grundlegende Portrait 1989 von Michel Comte, der aus Zürich, Schweiz, stammt.

Davis ist nur zwei Jahre später gestorben. Davor hatte er 65 Jahre fortwährend Jazz und seine persönliche Identität als Künstler revolutioniert. Ein Halbgott!


You Got Me

am 13. Januar 2013 in #Musik

The Roots feat. Erykah Badu, »You Got Me« (1999)


Narr

am 12. Januar 2013 in #Eigenproudktion #Photographie

336079_437005736319622_1732917532_o

»Was für ein armer Narr ist doch der Mensch mit seinem metaphysischen Bedürfnis! Dass er den Gedanken des Todes als eines Endes nicht erträgt, macht ihn zur Beute aller Geistespfaffen die, wie eine Art Raubtier des Intellektes, sich von der Dummheit der Gläubigen nährt.«

Rosa Mayreder


Winter, Warschauer Straße

am 11. Januar 2013 in #Eigenproudktion #Photographie

IMG_0363

Vor ein paar Tagen an der Warschauer Straße. Impressionen.

→ Alles sehen.


Wein & Wahrheit

am 9. Januar 2013 in #Eigenproudktion #Photographie

IMG_0266

IMG_0264

»Im Wein liegt Wahrheit, und diese Wahrheit war auch rückhaltslos ausgesprochen worden – das heißt, ausgesprochen wurde der ganze Schmutz meines neidischen, brutalen Herzens!«

– Rasumichin. Fjodor Dostojewski, »Schuld und Sühne« (1866)


Organic

am 9. Januar 2013 in #Musik

»World – where dreams meet reality, and where the white can’t exist without the black.«

Long Arm feat. Teknical Development, »Organic« (2011)


Agua

am 8. Januar 2013 in #Eigenproudktion #Photographie

IMG_2640

La Gomera, 2. Juni 2012


Gil Scott-Heron: A Portrait

am 7. Januar 2013 in #Restkunst

gil-scott-heron

Ich habe Gil Scott-Herons Musik viel zu spät kennengelernt, aber seitdem ist sie zu einer Konstante auf meinen Kopfhörern geworden und der alte Sänger zu einer Inspiration, dessen Werk ich nun, Jahre nach der Veröffentlichung, langsam kennenlerne.

Heute habe ich bei Pascal einen kleinen Film über den 2011 verstorbenen Scott-Heron gefunden. Aufgenommen 2010, spricht er angenehm unbefangen über Erfahrungen und Meinungen und wird dabei auf eine sehr unaufdringliche, detailverliebte Art von Michael Daniele Driscoll gefilmt.

»Either contribute or share! If someone comes to you and asks for help (..) you’re supposed to help them. How wouldn’t you? You have been put into position, somehow, to be able to help this person (..) Because it takes a lot ask you to long them something and to help them because they need this. They have broken themself down all the way down to the point where they would come and do that. (..) You will be helped in you soul by doing it«

Das Interview führt Jamie Bing.