Madrid Street Advertising Takeover

am 7. April 2011 in #Restkunst

In einer geplanten Aktion haben verschiedene mehr oder weniger prominente Streetartists mehrere dicht belebte Orte des öffentlichen Raums in Madrid von Werbung befreit. Die Aktion “Madrid Street Advertising Takeover” wurde am vergangenen Mittwoch nach wochenlanger Vorbereitung des Coups innerhalb einer Nacht durchgeführt.

MaSAT (Madrid Street Advertising Takeover) is the second international street ad takeover project, and the third in a series of civil disobedience projects intent on changing our expectations of public behavior in our shared environments. For this SAT project we targeted Cemusa bus shelters in 4 heavily populated locations around Madrid. This time, at the request of our Madrid based collaborators, participants were asked to submit only text based works.

Ziel war es – wie das gemeinhin bei solchen geplanten Aktionen des zivilen Ungehorsams üblich ist – Aufmerksamkeit auf vielleicht zu alltäglich gewordene Sachverhalte zu machen. Hier auf die täglich stattfindende Manipulation durch Werbung, die den öffentlichen Raum prägt. Die Sätze auf den neuen, die herkömmlichen Anzeigen ersetzenden Plakate stammen von den verschiedenen Künstlern, aber auch von ausgewählten Lehrern, Soziologen oder sogar Rechtsanwälten.

Auf der Projektseite der unorthodoxen Kampagne kann man die über hundert Künstler umfassende Liste derjenigen, die partizipiert haben, nachlesen und weitere Informationen zum Projekt erfahren.

via fb. / infos hijacked from whudat, artschoolvets + urban artcore.

 



Schreibe einen Kommentar!